Skip to content

WALDESRUH

Zeit im Wald bedeutet Ruhe und
Verbundenheit mit der Natur.

ÜBER UNS

Zeit im Wald bedeutet Ruhe und Verbundenheit mit der Natur. Waldesruh Naturbestattung schenkt dieses tröstliche Gefühl, das wir zu Lebzeiten geschätzt haben, über den Tod hinaus.

Waldesruh ist ein Gemeinschaftsprojekt der Bestattung Wien und des Forst- und Landwirtschaftsbetriebes der Stadt Wien.

 

 

Ihr Vorteil:

Wir bieten Ihnen alle Leistungen aus einer Hand, inklusive Bestattungsfeier, wenn Sie dies wünschen.

Unsere Mitarbeiter*Innen verfügen über langjährige Erfahrung in der Begleitung durch die schwierige Zeit des Abschieds.

ABLAUF

Mit Erfahrung und Einfühlungsvermögen übernehmen wir die komplette Organisation: Vom persönlichen Gespräch über die Abholung bis zur Verabschiedung und Waldbestattung. Natürlich so individuell, wie Sie es sich wünschen.

Persönliches Gespräch

Wie war der Mensch, der von uns ging.

Im persönlichen Gespräch klären wir mit Ihnen die individuell passende Bestattung und Feier für den geliebten, verlorenen Menschen.

Wir kümmern uns gern um alle organisatorischen Themen: Abholung, Terminkoordination, Trauerdruck.

Auch bei der Beschaffung von Sterbeurkunde und anderen Wegen, sind wir behilflich.

Abholung

Wir organisieren die Abholung von zu Hause oder dem Sterbeort.

Die sorgsame Ankleidung gehört ebenso zu unseren Services, wie die Einbettung im Kremationssarg.

Danach übernehmen wir die Überführung zum Kreamtorium oder zur Aufbahrungshalle.

Unser Ziel ist, dass Sie sich in dieser schwierigen Zeit um so wenig wie möglich kümmern müssen – wir erledigen das für Sie.

Verabschiedung

Wenn Sie eine Trauerfeier vor der Beisetzung wünschen, gestalten wir diese gern ganz individuell nach Ihren Wünschen.

Sei es schlicht im kleinen Kreis oder im großen Rahmen.

Was wir gerne für Sie tun und anbieten:

  • Aufbahrung des Sarges
  • Musik (live oder von einer CD)
  • Trauerredner*In
  • Blumenschmuck und Kränze
  • Trauerdrucksorten (Parten/Gedenkbilder)

Waldbestattung

Die Urne wird an einem ausgewählten Platz im Wald zur letzten Ruhe gebettet.

Damit erfüllt sich ein zutiefst menschlicher Wunsch, im Kreislauf des Lebens aufzugehen.

Um das Gedenken lebendig zu halten, wird der Name des geliebten Menschen in besonderer Form am Erinnerungsstein verewigt.

Gerne organisieren wir auch diesen Moment nach Ihren Wünschen und individuellen Bedürfnissen.

GEDENKEN

Der Wald ist nicht nur ein Ort, sondern ein Zuhause. Ist das nicht ein wundervoll-tröstlicher Gedanke für die letzte Ruhe?

Der Wald selbst übernimmt die Gestaltung und Pflege. Die Asche geht in den Wurzeln auf.

Dennoch sehnen wir uns danach, das Gedenken an geliebte Menschen wach zu halten.

Am Waldesruh Naturfriedhof kann der Name an einem Stein verewigt werden.

BESICHTIGUNG

Kontaktieren Sie uns bitte, wenn Sie das Areal geführt besichtigen möchten. Gerne begleiten wir Interessierte durch den Wald und beantworten alle Fragen. Wir bieten auch Gruppentermine in regelmäßigen Abständen an.

Sie können auch einen persönlichen Baum bei der Besichtigung aussuchen.

Tel.: 01 – 501 95 – 28840

Mail: office@bestattungwaldesruh.at

Gerne können Sie das Gebiet auch alleine besuchen. Der Waldfriedhof ist frei zugänglich. Wir ersuchen Sie um einen pietätvollen Umgang.

Bitte achten Sie auch darauf, Ihre Ausrüstung an die Witterung anzupassen. Waldesruh ist ein naturbelassener Biosphärenwald.

PREISE

EINMALIGE GRABKOSTEN

  • Flächenplatz im Wald: einmalig € 300,-
  • Einzelplatz am Gemeinschaftsbaum: einmalig € 1.020,-
  • Exklusiver Familien- & Freundschaftsbaum: einmalig ab € 3.060,- 

    (Stand: 1.10.2023, alle Preise inkl. Ust.)

Die Kosten für die Feierlichkeiten hängen stark von Ihren Wünschen und Vorstellungen ab. Sie entscheiden was Ihnen wichtig ist, die Möglichkeiten sind vielfältig. Ob im kleinen Rahmen direkt bei dem von Ihnen ausgewählten Baum, oder im Vorfeld der Waldbeisetzung im großen Rahmen.

Wir beraten Sie gerne und machen Ihnen ein individuell auf Sie abgestimmtes Angebot. Es fallen keine weiteren Verlängerungskosten an.

HÄUFIGE FRAGEN

Nein, für jede Art der Naturbestattung ist eine Einäscherung die Voraussetzung. Für die Beisetzung werden abbaubare Urnen aus Naturstoff verwendet, die mit der Zeit in den Kreislauf der Natur übergehen.

Je nach Baumgröße sind 4-6 Urnenbeisetzungen möglich. Wenn Sie wissen, dass Sie mit einem oder mehreren Menschen gemeinsam beigesetzt werden möchten, empfehlen wir den Erwerb mehrerer Plätze an einem Baum oder eines Baums im Rahmen einer Bestattungsvorsorge. 

Es handelt sich bei Waldesruh um einen naturbelassenen Biosphärenwald. Die Grabbäume mit den beigesetzten Urnen sehen aus wie der übrige Wald. Sie sind eingeladen, den Namen des lieben Menschen am Erinnerungsstein zu verewigen. Um den Charakter des Waldes zu bewahren, sind weder Kerzen noch Blumenschmuck oder andere Andenken möglich.

Der Zeitraum, für den Sie den Bestattungsplatz erwerben, ist zeitlich unbegrenzt. Sie gelten mit Ihrer einmaligen Zahlung alles ab. Es gibt keine weiteren Verlängerungsgebühren.

Die Beisetzungskosten pro Urne sind ab € 1053,60 inkl. Erinnerungszertifikat und Eintragung am Erinnerungsstein (Stand: 01.10.2023). Weitere Kosten ergeben sich aus dem gewählten Baumplatz (Flächenplatz, Einzelplatz am Gemeinschaftsbaum oder exklusiver Familien- und Freundschaftsbaum). Die Kosten sind einmalig pro Grabstelle.

Ja, zur Bestattung selbst ist das gern möglich. Um die Charakteristik des unberührten Waldes zu erhalten, bitten wir Sie, Blume oder Kränze nach der Beisetzung wieder mit zu nehmen. 

Die Grabstellen selbst sind nicht markiert, um die Naturbelassenheit des Waldes aufrecht zu erhalten. Bäume sind mit Nummern versehen und jede*r Verstorbene*r erhält ein eigenes Blatt mit den Daten am Gedenkstein.

Das Mitbringen von Blumen oder anderen Schmuckgegenständen in unseren Waldfriedhof ist nicht erlaubt. Die Grabstelle kann aber gerne mit Dingen aus dem Wald (Blätter, Stöcke, Steine,…) geschmückt werden.

Je nach Wünschen der Angehörigen kann die Urne entweder in Stille oder im Rahmen einer Zeremonie beigesetzt werden. Für die Gestaltung der Zeremonie sind kaum Grenzen gesetzt, lediglich offenes Feuer ist verboten. Die Zeremonie kann klassisch mit Nachruf und Musik aber auch mit eigenen Ritualen gestaltet werden.  

Im Wald ist jeder willkommen, egal ob Zwei – oder Vierbeiner. Wir bitten nur darauf zu achten, dass keine Hinterlassenschaften im Friedhofsareal liegen bleiben. 

  • Ist noch keine Urne beigesetzt, kann man sich einen anderen Baum aussuchen. 
  • Ist schon eine Urne beigesetzt, aber noch nicht zersetzt, könnte die Urne exhumiert werden und bei einem anderen Baum beigesetzt werden.
  • Ist schon eine Urne beigesetzt und wahrscheinlich auch schon zersetzt, ist sie im Waldboden aufgegangen und bietet Nährboden für potentielle neue Pflanzen im Wald. 

Der Baumstumpf bleibt jedenfalls erhalten und – wenn gewünscht – können dort auch noch weitere Urnen beigesetzt werden (wenn man z.B. neben einer bestimmten Person beigesetzt werden möchte, egal, ob der Baum noch da ist oder nicht).

In unserem Waldfriedhof feiern wir das Leben, die Natur und den unvermeidlichen Kreislauf des Lebens und Sterbens. Die Verwendung von Holzplaketten, die im Laufe der Zeit zu Boden fallen und sich auflösen, ist eine bewusste Entscheidung, die unsere Verbindung zur Natur und zu diesem einzigartigen Ort unterstreicht. Dies symbolisiert den natürlichen Verlauf des Lebens, in dem alles, was geboren wird, eines Tages wieder in die Erde zurückkehrt.